RemediCool erweitert den medizinischen Expertenkreis im Bereich der Kryotherapie-Forschung

RemediCool-Kryotherapieforschung-Kaeltekammer

Zur Intensivierung der Forschungsarbeiten im Bereich der Kryotherapie, erweitert RemediCool den medizinischen Expertenkreis um drei weitere Mitglieder.

Neben den bereits bestehenden Mitgliedern aus Professoren und Ärzten wie Schlafforscher Prof. Dr. Amann, Dermatologin Dr. Schlossberger und der Augenärztin Dr. med. Cubuk kommen nun auch drei Studentinnen der Kölner Sporthochschule zum Expertenkreis hinzu.

Mit der Unterstützung der Studentinnen erweitert und intensiviert RemediCool die Forschungsfelder in den Bereichen Leistungssteigerung und Regeneration.

Darüber hinaus arbeitet RemediCool mit dem gesamten medizinischen Expertenkreis aktuell weiterhin an den Forschungsthemen: ‚Medical Cryo Race‘, Schlafstörungen, Schmerz und Neurodermitis.

Für sichere und optimale Kryotherapie-Anwendungen arbeitet RemediCool an mehreren Gebrauchsmustern und Patentlösungen für Kryotherapie-Geräte und Kälteanwendungen. Hierzu entwickelt RemediCool gemeinsam mit namenhaften Herstellern von medizinischen Geräten einen ‚Health-Kiosk‘, in welchem innerhalb von 45 Sekunden sämtliche Körper- und Vitalwerte ermittelt werden. Dies ist ein wichtiger Baustein für die Erweiterung der Forschung im Bereich der Kryotherapie.

RemediCool tätig somit die nächsten Schritte um nicht nur die Kryotherapie-Forschung voranzutreiben, sondern auch die Kälteanwendungen in elektrischen Kältekammern zu optimieren und als ein ganzheitliches sowie effektives Erlebnis für den Anwender zu gestalten.

Bei Fragen zum Forschungsprojekt ‚Medical-Cryo-Race‘, den Anwendungsbeobachtungen im Bereich der Kryotherapie oder der RemediCool Kältekammer Software/App stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Verwandte Beiträge

Leave a comment