Sie möchten eine elektrische Kältekammer kaufen und betreiben?

Was muss ich vor dem Kauf einer elektrischen Kältekammer oder Eissauna beachten? Erfahren Sie alles zu ECHTEN Minustemperaturen, Qualität und den rechtlichen Voraussetzungen.

RemediCool – Die Kryotherapie-Experten

Wir von RemediCool haben mit mehr als drei Jahren Erfahrung im Bereich der ‚Kryotherapie‘ und über 20.000 durchgeführten Kälteanwendungen bei der Entwicklung unserer einzigartigen Kältekammer Software/App unzählige Erfahrungen mit verschiedenen Kältekammer-Modellen gemacht. In unserem Forschungs-Kältestudio in Köln hatten wir bereits verschiedene Kältekammern im Einsatz und konnten erhebliche Unterschiede in den Bereichen der Temperaturstabilität, der Qualität und den Betriebskosten feststellen. Diese Erfahrungen haben wir für Sie  zusammengefasst.

Wir informieren Sie auch über den tatsächlichen Stromverbrauch, die Betriebskosten der Kältekammern und  können Ihnen ein geeignetes Kältemessgerät für Tiefentemperaturen zur Überprüfung der von den Herstellern angegebenen Temperaturen zur Verfügung stellen.

Achten Sie auf:

❄️ ECHTE Minustemperaturen

❄️ Qualität

❄️ Wartungskosten

❄️ Herstellergarantie

❄️ Betriebskosten

❄️ Rechtliche Voraussetzungen für den Betrieb einer Kältekammer

Für den sicheren und erfolgreichen Betrieb Ihrer Kältekammer, haben wir für Sie eine einzigartige RemediCool Kältekammer-Software und App entwickelt. 

✅ Berechnung der optimalen Anwendungszeit für jeden Anwender

✅ Kundenverwaltungs-Tool

✅ Terminverwaltungs-Tool

✅ Marketing-Tool zur Neukundengewinnung

✅ Marketing-Tool zur Kundenbindung

✅ digitaler Anamnesebogen zum sicheren Betrieb der Kältekammer

✅ und vieles mehr

Gerne stellen wir IHnen unsere Kältekammer Software/APP vor.  Besuchen Sie uns hierfür in unserem Forschungs- und Entwicklungs-Kältestudio in Köln oder rufen sie uns an.

Häufig gestelle Fragen zum Thema elektrische Kältekammern:

ELEKTRISCHE KÄLTEKAMMER ODER STICKSTOFF-BETRIEBENE KÄLTEKAMMER?

Grundsätzlich gibt es bei Kältekammern und Eiskabinen zwei verschiedene Betriebsarten. Zum einen gibt es, für die Ganzkörperkältetherapie (GKKT) geeigneten, elektrisch betriebenen Geräte und zum anderen, die mit flüssigem Stickstoff betriebenen Eissaunen. 

Diese Kältetherapie-Geräte unterscheiden sich jedoch nicht nur in der Betriebsart enorm, sondern auch in den Modellvarianten, Anwendungs-Temperaturen, Anschaffungspreisen und Betriebskosten. 

Stickstoff-Kältekammern haben meist einen niedrigeren Anschaffungspreis gegenüber der elektrischen Variante, dafür gestalten sich durch den Stickstoff-Verbrauch die Betriebskosten für diese höher. 

ELEKTRISCHE KÄLTEKAMMERN – -85°C ODER -110°C?

Entscheidet man sich dafür, eine elektrische Ganzkörper-Kältekammer anzuschaffen, steht man vor der Auswahl zwischen vielen verschiedenen Modellen und der Grundentscheidung, ob -85°C oder -110°C.

Bei der Auswahl des richtigen Modells und Herstellers sollte nicht nur auf die Temperatur an sich, sondern auch auf die Temperaturstabilität geachtet werden. Besonders auf Temperaturschwankungen nach bzw. zwischen Kälteanwendungen sollte geachtet werden, um Anwendungen zeitlich möglichst effizient planen zu können. 

Temperaturmessungen haben ergeben, dass bei einigen Herstellern und Modellen, die am Gerät angegebene Temperatur, nicht der tatsächlich gemessenen Temperatur entspricht. 

Zu den tatsächlichen Temperaturen der Kältekammer-Modelle ist es meist schwierig konkrete Aussagen der Hersteller zu erhalten, hier empfiehlt es sich die Temperaturen entweder selber zu messen, oder eine unabhängige Beratung (über einen Kältespezialisten) diesbezüglich einzuholen. Hierzu informieren wir Sie natürlich gerne.

Diese Temperaturschwankungen gelten sowohl, für die -85°C-, als auch für die -110°C-Systeme unabhängig von der Anzahl der Kammern. 

WO WERDEN -110°C -KÄLTEKABINEN EINGESETZT?

Die häufigste und sinnvollste Verwendung finden die -110°C kalten Modelle im Gesundheitsbereich. Dies bedeutet, dass diese Temperaturen für medizinische und therapeutische Anwendungen in Krankenhäusern/Kliniken, Kurhäusern und in therapeutischen Einrichtungen genutzt werden. 

Aus medizinischer Sicht ist eine Temperatur von -110°C am geeignetsten, um diese zur Schmerztherapie und Förderung der Gesundheit zu nutzen. 

Vorwiegend bei chronischen und rheumatischen Schmerzen findet die Kältetherapie in der Kältekammer bereits weltweit Verwendung.

WO WERDEN -85°C-KÄLTEKAMMERN EINGESETZT?

Die Kälteanwendung bei -85°C kommt in allen Anwendungsbereichen der Kältetherapie zum Einsatz. Besonders für den täglichen Gebrauch in Cryo-Studios, Wellness-Spas, Sport-Einrichtungen oder Hotels eignet sich diese Temperatur für nahezu jeden Anwender und jeden Anwendungsbereich optimal. 

Anwendungen bei echten -85°C in der Kältekammer werden zum Lifestyle-Produkt welches sich dank des geringen Zeitaufwands einfach in den Alltag integrieren lässt.

Kryosaunen werden bekanntermaßen häufig auch von hochklassigen Sportvereinen für einzelne Athleten und ganze Mannschaften zur Regeneration und Anwendung bei Sportverletzungen genutzt. 

Neben der Verwendung in den oben genannten Einrichtungen, eignen sich die -85°C-Kältekammern (vorausgesetzt es handelt sich um echte Temperaturen) auch für den privaten Gebrauch. Dank der verschiedenen Modellvarianten, lassen diese sich auch in nahezu jede Wohnung oder Haus in dem die technisch-benötigten Voraussetzungen gegeben sind einbauen.

WORAUF MUSS BEI DER ANSCHAFFUNG EINER KÄLTEKAMMER GEACHTET WERDEN?

Bei der Auswahl des richtigen Herstellers und des geeigneten Kältekammer-Modells sollte besonders auf die Qualität der verwendeten Materialien geachtet werden. Hierbei spielt beispielsweise auch das Produktionsland eine wichtige Rolle. Mit einer guten Qualität einher, geht auch, dass bei der Konstruktion des Modells der Ausdehnungskoeffizient bedacht wurde, um eine Langlebigkeit des Geräts zu gewährleisten. Neben einer hochwertigen Qualität und guter Verarbeitung ist auch eine regelmäßige Wartung entscheidend für eine gleichbleibende Leistung der Kältekammern. Es lohnt sich bei der Auswahl des Herstellers außerdem darauf zu schauen, ob Garantie- und Wartungsverträge angeboten werden und ob der Hersteller interne Service-Techniker hat oder diese von extern bezieht. Grundsätzlich sollte man beim Kauf einer Kältekammer darauf achten, dass der Hersteller auf das Gehäuse eine Garantie von 5 Jahren gibt.

Gerne teilen wir Ihnen unsere Erfahrungen mit den verschiedenen Kältekammer-Modellen mit.

Datenschutz
Wir, RemediCool GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, RemediCool GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.